Für Kurzentschlossene:

4. Jul 2009

Kongress „Antisexistische Praxen III“

PHASE V: SO 13.00-15.00 h, Raum 31
Sexismus in linken Plakaten/Antisexistische Plakate selber machen!

von Menschen aus der PT Gender Gruppe Rostock
offen für alle

Ist Dir das auch schon mal passiert? Du läufst durch die Straße und dein Blick fällt auf ein Plakat für eine Linke-Szene-Demo: Wieder mal schwarz vermummte Personen, die wahlweise Nazis umtreten oder Brandsätze schmeißen… Du denkst: Wi(e)der diese(r) typische(n) männliche(n) Macker-Performance… Wir wollen uns mit Euch linke Plakate im Hinblick auf Sexismus anschauen, analysieren und diskutieren. Was empfinden wir persönlich als sexistisch? Ist die Darstellung einer schwarz vermummten Person, die Steine schmeißt, automatisch sexistisch? Oder ordnen wir diese aufgrund unserer Erfahrung als männlich sozialisiert ein und reproduzieren damit Geschlechterrollenbilder? Und wie ist das mit rassistischen und anderen herrschaftsförmigen Darstellungen? Wir möchten mit Euch konkrete Plakatideen entwickeln, die in der Bildsprache nicht auf Herrschaftsdenken zurückgreifen. Wie könnten Plakate für die nächste Demo aussehen, die sofort anti-kapitalische, antisexistische und anti-rassistische Werte ausdrücken?


Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (7)