Werkzeug

26. Nov 2008

Seit mehr oder weniger kurzer Zeit gibt es im Netz zwei nützliche Tools für schriftlich- und bildliches gestalten, welche Hier kurz vorgestellt werden sollen.

Zum einen »CopyPasteCharacter.com«, dass eine kleine Zeichentabelle zur Verfügung stellt. Für kleine Typografische Änderungen im Dokument ohne die Systemeigene Tabelle aufzurufen oder den Fontmanager starten zu müssen, lassen sich hier per Mausklick bestimmte Zeichen in den Zwischenspeicher ablegen. Es ist möglich sich direkt die Glyphe zu laden oder sie als Html-kodierte Zeichenfolge – z.B. für Browserkonformes Weblayout – auszuwählen. Voraussetzung dafür ist selbstverständlich das der ausgewählte Font jenes Zeichen enthält.
www.copypastecharacter.com

Nummer Zwei ist das »LIFE photo archive«. Gehosted durch Google, stehen hier »Millionen« von Bildern aus dem Archiv des »LIFE« Magazins zur Verfügung. Die meisten Bilder sind mit passabler Größe bezüglich Auflösung und Format ausgestattet und reichen aus der Zeit von 1750 bis Heute. Das Copyright verbleibt jedoch beim Eigentümer – der Times – und so sollen die Fotos nur für die private Verwendung ausgegeben sein …

Wer diese Angebote gebrauchen kann, dem wünschen wir viel Spaß damit.

Der neunte November

7. Nov 2008

Es gibt nur eine handvoll Termine in Berlin, die fest im Linken Termin-Kalender stehen. Das ist neben der Luxemburg-Liebknecht-Demo, dem ersten Mai (seit drei Jahren auch dem achten Mai), der Silvio Meier Demonstration auch die Demonstration am Neunten November in Moabit. Die findet jetzt schon seit fünfzehn Jahren statt. Bemerkenswert dabei ist nicht nur die Kontinuität, mit der die Demo stattfindet, sondern auch das Layout. Trotz eines einfachen aber klaren Layouts, dass Bezug auf die Kontinuität nimmt, scheint sich jedes Jahr jemand anderes daran zu versuchen. Zumindest haben die MacherInnen es geschafft, jedes Jahr eine andere Schrift im Querbalken (also dem Element, was eigentlich immer gleich sein soll) zu verwenden. Dem haben sie dieses Jahr noch die Krone aufgesetzt. Es ist wohl ein Layoutfehler, aber die letzten vier Buchstaben von „Demonstration“ sind nochmal in einer anderen Schrift gesetzt.

1994:

1998:

2000:

2002:

2003:

2006:

2007:

2008:

(Wer noch weitere Plakate der Reihe bei sich rumzuliegen hat, einfach bei mir melden.)