Lesetipp „Apfel i“

14. Jul 2016

Diese Seite ist ja in erster Linie dazu da, um junge linke Leute zu empowern, sich selber grafisch auszuprobieren, gute Beispiele und Ideen für eigene Layouts zu bekommen.

Natürlich ist es da sinnvoll, neben dem Anschauen von schon Dagewesenen, sich etwas Handwerkszeug zuzulegen. Genau dafür hat der FontShop 2010 das Heftchen „Apfel i“ publiziert, das in kürzester Zeit vergriffen war. Es bietet einen kompakten Überblick über die Elemente von Layout (Typografie, Farbe, Raster, Papier, Drucktechniken und vieles mehr).

Dankenswerterweise hat der Fontblog das Heft als PDF online gestellt. Wir legen euch sehr ans Herz, euch das zu speichern und durchzulesen.

http://www.fontblog.de/…/uploa…/2010/fs_2010_apfeli_stat.pdf

Der 9. Mai in Berlin

8. Jun 2016

Seit 10 Jahren gibt es nun dieses kleine Fest zum „Tag des Sieges“ im Treptower Park. Was vorher ein privates Vodka-trinken und Pelmeni-Essen von Berliner Antifaschist_innen war, wurde im Jahr 2007 mit einer Anmeldung und mit der Berliner VVN-BdA im Rücken institutionalisiert. Seitdem ist das Fest in den letzten Jahren immer weiter gewachsen und bietet eine spannende Mischung aus Kulturprogramm, Infoständen, Zeitzeug_innen und – klar – Pelmeni und Vodka. Ein Besuch des sowjetischen Ehrenmals im Park darf natürlich nicht fehlen.

Meines Wissens ist das auch die einzige linke Veranstaltung die schon immer konsequent mehrsprachig ihr Publikum angesprochen hat.

Zur Feier der ersten 10 Jahre gibt es hier eine Zusammenstellung der Plakate:

2016:

(more…)

100 neue Plakate im Archiv

20. Apr 2016

Zack. Jetzt sind es schon 100 Plakate aus diesem Jahr. Darunter wirklich schöne, politisch skurrile und das eine oder andere, das sich gut als Vorlage macht, um etwas die eigenen Layoutskills zu verbessern.
Darunter sind übrigens schon 24 Plakat, die für den diesjährigen 1. Mai in den verschiedensten Städten mobilisieren. Sie sind mit „1Mai“ getaggt.

Viel Spaß beim Stöbern:
[Archiv]

And the Winner 2015 is…

29. Feb 2016

… das Plakat „Straight outta Connewitz“ (12.12.2015 – Leipzig).

Insgesamt 542 Menschen haben an dem Voting teilgenommen. In einem Endspurt hat sich das Plakat mit 151 Stimmen klar gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Das Plakat ist eine Réminiscence an das Filmplakat des Biopics „Straight outta Compton“ (http://www.imdb.com/title/tt1398426/) und hat dabei sogar – im Gegensatz zum Original – noch Geschlechterrollen in der Szene mitgedacht. Statt Palmen und Teerstraßen sind die gepflasterten Nebenstraßen Connewitz‘ zu erkennen. Eine Fotosession für eine planmäßige Plakatgestaltung – gute Sache.

Auf Platz zwei mit 115 Stimmen ist das Plakat „Kein Al Quds Tag“ (10.07.2015 – Berlin) gelandet. Es orientiert sich an der Grundgestaltung der vergangenen Jahre und ist doch wieder etwas weiterentwickelt.

Der dritte Platz ging an das Plakat, welches mit seinem Slogan im letzten Jahr wahrscheinlich für die meisten Diskussionen gesorgt hat. 52 Stimmen erreichte „Deutschland, du miese Stück Scheiße“ (Berlin).
Grafisch besticht das Plakat eher nicht so. Die Message steht halt im Vordergrund.

Vielen Dank allen, die mitgemacht haben.